Linde Material Handling

Fokus
Content Produktion
Linde Material Handling
Überblick

3D-Produktfilmreihe

Kreatives Konzept
Filmische Umsetzung
3D-Animation

Anlass

Der renommierte Hersteller von Lagertechnikgeräten und -fahrzeugen Linde Material Handling benötigte zum Launch seiner neuen Gabelstaplerreihe H20-35 sowie des Kommissionierstaplers N20 Produktfilme, die die Highlights der Spitzenprodukte inszenierte. In alltäglichen Arbeitssituationen sollten technologische Besonderheiten wie der einzigartige stufenlos regelbare Hydraulische-Antrieb der Linde Gabelstapler im Detail gezeigt und erklärt werden.

Kreatives Konzept

Zur Erstellung des Konzepts arbeiteten wir uns intensiv in alle technischen Details der Fahrzeuge ein. Hierfür arbeiteten wir verschiedene Materialien unseres Kunden durch und führten Vorort-Besichtigungen von besonderen Funktionen und Möglichkeiten an den jeweiligen Prototypen der Fahrzeuge durch.

Da Filmaufnahmen mit dem Prototyp ausgeschlossen waren, entwickelten wir auf Basis aller Informationen mehrere Konzepte für maßgeschneiderte 3D-Filme. Die Stärken des Gabelstaplers sollten in vier einzelnen filmischen Storys in den Bereichen Safety, Efficiency, Operating Experience und Hydrostatic Drive in einem 3D-Außenlager dargestellt werden. Ein weiterer Film fasste alle Highlights in dynamischen Action-Szenen zusammen. 

Für den N20 Kommissionierer konzipierten wir eine Storyline für einen 3D-Film in einem Warenlager.


Realisierung

Alle Filme wurden komplett in 3D animiert. Neben dem detailgetreuen Nachbau der Fahrzeuge, der auch die funktionelle Darstellung spezieller Technologien wie den hydraulischen Antrieb beinhaltete, entwarfen wir zudem realistische Arbeitsumgebungen und Fahrer-Personas.

Auf diese Weise entstanden 3D-Szenarien, die die jeweiligen Storylines in komplett realistisch anmutenden Umgebungen präsentieren und alle Highlights detailgetreu und ansprechend erklären.


Ergebnis

Linde Material Handling setzt die komplette Reihe zur Bewerbung ihrer Spitzenprodukte ein. Die Filme wurden in fünf Sprachen adaptiert und international für diverse Kommunikationszwecke eingesetzt.